Wahlplakate stehen

Plakate zur Kommunalwahl 2011Raunheims Straßen haben Farbe erhalten. Seit kurzem sind unsere neuen Plakate an einigen Stellen in Raunheim zu sehen.
Im Zuge der Wahlvorbereitungen für die im März anstehende Kommunalwahl hatten wir in der letzten Sitzung Besuch von der Presse. Beide Artikel vom Samstag, den 05.03.2011 können online eingesehen werden:
Gewerbestandort stärken (Main-Spitze, 05.03.2011)

Karlstraße soll geöffnet werden (Rüsselsheimer Echo, 05.03.2011)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wahlplakate stehen

Kommentare sind geschlossen.

Lesenswert: FDP-Chef will Kitagebühren abschaffen

Im Rahmen einer Interviewreihe des Rüsselsheimer Echos, werden die Spitzenkandidaten der zur Wahl stehenden Parteien in Raunheim befragt. Wir machen den Anfang mit dem am 02.03.2011 veröffentlichten Artikel.
Der vollständige Artikel kann über den nachfolgenden Link gelesen werden:
FDP-Chef will Kitagebühren abschaffen (Rüsselsheimer Echo, 02.03.2011)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Lesenswert: FDP-Chef will Kitagebühren abschaffen

Kommentare sind geschlossen.

FDP-Raunheim: 30 Jahre im Stadtparlament

Das schlummernde Potential an liberalen Geister in Raunheim zu wecken, das war das Ziel jener fünf Männer, die im Februar 1981, sechs Wochen vor der Kommunalwahl, den FDP-Ortsverband Raunheim gründeten.
Aufgeschreckt, aufgrund der drohenden Gefahr die absolute Mehrheit im Stadtparlament zu verlieren, reagierte die SPD, so in der Ausgabe der Mainspitze vom 27. Februar 1981 nachzulesen, „Die FDP sollte tunlichst ihre Finger von der Kommunalpolitik lassen“. Sie hatten sich geirrt, treu unserem Slogan. „FAIR, SACHLICH, KONSTRUKTIV“ macht die Raunheimer FDP nun seit 30 Jahren erfolgreiche Kommunalpolitik. Mit 42 Anträgen zum defizitären Haushaltsplan 1982 startete die FDP ihre Initiative zur Korrektur der bedrohlichen Finanzlage der Stadt Raunheim. Schon der Haushalt 1981 stand unter der kommunalen Aufsicht,  die Auszahlung von Löhnen und Gehältern konnte  zeitweise nur noch durch Steuervorauszahlungen ansässiger Firmen, eingehalten werden. Zwar konnten wir im ersten Anlauf nur 21 von den eingebrachten 42 Anträgen durchsetzen, was uns dazu anspornte nicht nachzulassen, im Planentwurf 1983 verbissen darum zu kämpfen, unsere Korrekturvorschläge zum immer noch defizitären Haushalt komplett            durchzusetzen. Der Erfolg blieb nicht aus, schon im Haushalt 1984 entspannte sich die prekäre Finanznot der Stadt Raunheim.

1985 war die Finanzkrise überwunden, es konnten wieder freiwillige Leistungen, sie waren bis dato unter der kommunalen Aufsicht, für die Bürger unserer Stadt erbracht werden, wie z.B. der Zuschuss an das „Rote Kreuz“ der in den Vorjahren um 50 % gekürzt wurde, die Leistungen des DRK sollten jedoch den gestellten Ansprüchen entsprechen. Die Vereinsförderung, eine sehr wichtige Aufgabe jeder Kommune, denn die ehrenamtliche Arbeit der Vereine insbesondere im Bereich Jugend hat in unserer Gesellschaft eine immense und nicht zu unterschätzende Bedeutung. Konsequent verfolgten die FDP-ler im Stadtparlament ihr Versprechen, bürgernahe Politik zu machen. Ihre Forderung an den Magistrat, alle Gebührenkalkulationen auf den Tisch zu legen, brachte Erstaunliches. Die beiden großen Fraktionen ließen die vorgelegten Kalkulationen ohne Einwand durchgehen, während die FDP nachweisen konnte, dass in allen Kalkulationen, sowohl die Abschreibungen als auch die Zinsen doppelt enthalten waren. Sehr erstaunt mussten wir danach in der Presse (MSp) lesen: „SPD schoß alle Gebührenkalkulationen zurück“. Wir, die FDP, hatten unser Ziel ohne großen Aufhebens erreicht. Wir haben den Bürger von unkorrekten Gebührenzahlungen entlastet. Der faire, sachliche und konstruktive Stil der FDP-ler setzte sich immer mehr durch.

Oft wurden wir sehr hart angegangen, die FDP ließ sich aber nicht von ihrem Stil abbringen. So blieb es – zwangsläufig – nicht aus, dass insbesondere  im Bereich Finanzpolitik der Rat der FDP gefragt war, wenn auch meist auf dem „kurzen, internen“ Dienstweg. Es dauerte lange, fast fünf Jahre, bis die FDP den Magistrat davon überzeugen konnte, den Bauhof als Eigenbetrieb zu führen. Aus heutiger Sicht können wir stolz behaupten, diese Umorganisation hat sich bewährt.

Dieser kurze Rückblick auf 30 Jahr FDP-Politik, kann nur ein sehr kleines Resümee sein. Vieles wäre noch erwähnenswert, wir wollen aber hier nicht den Eindruck der verherrlichten Selbstdarstellung schaffen.

Eine alte Lebensweisheit sagt: „Wenn du weißt wo du herkommst, dann weißt du auch wo du hingehst“. Mit anderen Worten, wir werden die Erfahrungen, die wir in den letzten dreißig Jahren machen konnten, für die Zukunft nutzen.  Die Kommunalpolitik in Raunheim steht vor einer großen Aufgabe, neben der Ansiedlung von Gewerbe auf dem Mönchhofsgelände und den damit zusammenhängenden Infrastrukturmaßnahmen gilt es, in verstärktem Maße die Entwicklung und Vermarktung des Ihm-Geländes voranzutreiben. Dies kann und darf aber nur in dem Rahmen geschehen, der sicherstellt, dass Raunheim  – wie Ende der 70-er Jahre – nicht wieder in ein unkontrolliertes Finanzloch fällt. Der Ankauf des Ihmgeländes war eine richtige Entscheidung und wir, die FDP, werden mit ganzer Leidenschaft  unseren Sachverstand und unsere Kenntnisse im Finanzbereich dafür einsetzen, dass die nachfolgenden Generationen einer gesicherten Zukunft entgegensehen können.

Wir haben A gesagt, nun wollen wir auch das B vollenden und unseren Beitrag leisten und mithelfen, Raunheim von einer Schlafgemeinde zu einer Stadt mit guter Infrastruktur, mit einem Angebot an Arbeitsplätzen, vorbildlicher Kleinkinderbetreuung, guten und   anerkannten Schulen, seniorenfreundlichen Einrichtungen und Angeboten, zu einer Stadt in der sich die Bewohner wohlfühlen können, zu entwickeln.

Wir müssen eingestehen, den Fluglärm können wir nicht wegdiskutieren (mit diskutieren geht das sowieso nicht), wir werden aber Herrn Bürgermeister Jühe voll in seinen Anstrengungen das Bestemöglichste für Raunheim zu erreichen, mit aller Kraft unterstützen.

Dazu brauchen wir Ihr Vertauen, verehrter Leser, um weiterhin eine

„FAIRE, SACHLICHE, KONSTRUKTIVE“

Politik in und für Raunheim leisten zu können.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für FDP-Raunheim: 30 Jahre im Stadtparlament

Kommentare sind geschlossen.