Persönliche Erklärung von Horst Bleidner zum Mandatsverzicht

Der Hintergrund oder Ursprung für die unfreiwillige Rückgabe meines Stadtverordnetenmandates ist in meiner beruflichen Situation zu finden.

Nachdem mein befristeter Arbeitsvertrag bei einem Wiesbadener Unternehmen Ende April ausgelaufen war, mußte ich mich arbeitslos melden und dringend eine neue Arbeitsstelle suchen.

In dieser schwierigen persönlichen Situation wurde ich nach vielen vergeblichen Bewerbungen auf die Stellenausschreibung der Stadt Raunheim aufmerksam, die für ihren Eigenbetrieb Stadtentwicklung jemanden für die Kundenbetreuung und das Marketing suchte.

Glücklicherweise konnte ich mich bei der Bewerbung um diese Stelle gegen etliche andere Bewerber durchsetzen und meine Tätigkeit am 15.Juni dieses Jahres antreten.

Nach § 37 der Hessischen Gemeindeordnung – Hinderungsgründe – konnte ich als Beschäftigter der Stadt mein Mandat nicht mehr weiter ausüben und mußte es zurückgeben, ansonsten wäre es mir von Amts wegen entzogen worden.

Ich brachte dieses Opfer zugunsten meiner beruflichen Tätigkeit, tat dies allerdings schweren Herzens, da mir die ehrenamtliche parlamentarische Arbeit in der Vergangenheit sehr viel Spaß gemacht hatte.

Ich blicke deshalb mit Wehmut auf die letzten 5 Jahre zurück und wünsche meinem Nachfolger, Herrn Thomas Hornemann-Scheider viel Erfolg bei seinem Amt.

In der FDP werde ich mich natürlich weiter engagieren und mich mit meinen Gedanken und Ideen einbringen !

Sie werden weiterhin von mir hören !

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.